Home
:: SPÖ Wartberg ob der Aist :: Herzlich willkommen!
Neue Sportstätte statt Skaterplatz PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Bettina Starzer   
Sonntag, 25. Oktober 2020 um 00:00 Uhr

Neue Pumptrack beim Beachvolleyballplatz fertig !

 

 

In Wartberg wurde anstatt der Skateranlage eine Pumptrackanlage errichtet.

Pumptracks sind speziell angefertigte Aktionsflächen, die der mobilen Fortbewegung auf Rollen und Rädern dienen. Die dem Pumptrack eigene Fahrtechnik, das Pumping, entwickelt sich spielerisch durch die Verbindung der vorgegebenen Geländestruktur mit den diversen Sport- und Freizeitgeräten und wird durch Ausprobieren, Zuschauen und den individuellen Übungsaufwand erlernt und gefestigt.

 

Die zentrale Idee von Pumptracks ist es, Kindern und Erwachsenen die Möglichkeit zu geben, motorische Fähigkeiten und physische Eigenschaften wie Kraft und Ausdauer auf Rollen und Rädern auszubilden. Weiterhin steht die Motivation zur nachhaltigen und regelmäßigen Nutzung eines Rollsportgerätes durch Fahrspaß und die Freude an der Bewegung im Vordergrund.

 

Die Rundkurse mit befestigter Oberfläche können mit Fahrrädern und vielen anderen Sportgeräten, wie zum Beispiel Skateboards, Longboards, Inline Skates und Scootern befahren werden. Selbst Kleinkinder haben hier die Möglichkeit, ihre motorischen Fertigkeiten mit dem Laufrad zu trainieren.

 

Auf diese Weise ist für Anfänger ein relativ gefahrloser, spielerischer Einstieg durch langsames Herantasten möglich, während versierte Fahrer ihr Können durch das Training auf und den Austausch an der Bahn weiterentwickeln. Die Fa. Alliance, Kirchdorf a.d. Krems hat unsere Pumptrack errichtet.

Weiters werden Sitzgelegenheiten für den Beachvolleyballplatz geschaffen.  Für die BesucherInnen, ZuschauerInnen und SpielerInnen am Beachvolleyballplatz sollen Sitzgelegenheiten in Form von Sitzstufen geschaffen werden. Diese werden von der Fa. Steinschlichtungen Mayrhofer errichtet.

 

Von den Jugendlichen in Wartberg wird immer wieder gefordert, einen Platz zum Basketballspielen zu schaffen. Es bieten sich hier mehrere Möglichkeiten im Bereich der Pumptrack und beim Beachvolleyballplatz an. Ein solcher Basketballkorb könnte entweder freistehend (Ständer) aufgestellt werden oder es besteht auch die Möglichkeit, als Teil der Abgrenzung des Platzes zum Gelände des Verbandspumpwerkes eine freistehende, 10 m lange und 4,2 m hohe Betonwand als Ballwand für einen Basketballkorb zu errichten.  Diese wird von der Fa. Singer aus Pregarten errichtet.

Das Vorhaben wurde mit Mitteln aus dem kommunalen Investitionsprogramm 2020 und einem Landeszuschuss bzw. Eigenmittel der Gemeinde finanziert.

 

Baustelle: 

Fertige Pumptrack. Sobald sie freigegeben wird, informieren wir euch wieder!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 25. Oktober 2020 um 14:49 Uhr
 

An- und Abmeldung

Bitte geben Sie Benutzer-name und Passwort ein, um sich anzumelden:



aktuelle Umfrage

Wer ist gerade online?

Wir haben 6 Gäste online